Skip to main content

Vaginalkonen

Was sind Vaginalkonen?

Immer wieder erhalte ich die Frage was eigentlich Vaginalkonen sind, wie sie sich von den Liebeskugeln unterscheiden und was letztendlich besser oder empfehlenswerter ist.

Eines vorweg – ein „Besser“ gibt es in diesem Fall nicht. Beide sind gut, beide erfüllen Ihren Zweck und beide unterliegen der individuellen Vorliebe ihrer Trägerinnen.

Merkmale und Unterschiede von Vaginalkonen

Aber beginnen wir doch einfach einmal damit Vaginalkonen genauer anzuschauen.
Dies Konen haben eher einen medizinischen Bezug, während Liebeskugel meist eher als Sexspielzeug zur Luststeigerung beschrieben werden. Beide trainieren jedoch den Beckenboden gleichermassen. Unterschiede bestehen, wie im ersten Moment sichtbar, in der Form und in der Ausführung der Konen. Sie habe, wie der Name vermuten lässt eine konische Form, die anatomisch zu jeder Frau passt und im Vergleich zu den Kugeln befindet sich in ihrem Inneren keine schwingende Metallkugel sondern vielmehr ein Gewicht.

Die Konen sind meist aus hartem Kunstoff hergestellt, sie haben keine Silikonoberfläche. Ihre Kunststoffoberfläche ist jedoch glatt und ohne Ränder, so dass sie sich genau so einfach wie die Kugeln nutzen lassen und ebenso einfach zu reinigen sind.

Da die Konen heute auch in bunten Farben erhältlich sind, wirken sie inzwischen nicht mehr ganz so medizinisch wie zu ihren Anfängen.

Das bekannteste Produkt sind vermutlich die ELANEE 701 Beckenboden Trainingshilfen (Konen).

Ich habe diese Konen in meinem Erfahrungsbericht getestet – hier findest Du mehr darüber: Meine Erfahrungen – 4 Wochen Test

Wann benutzt man eher Liebeskugeln oder eher die Konen?

Wie anfangs bereits erwähnt gibt es kein Richtig oder Falsch, es liegt in Deinem Ermessen und Deinem individuellen Geschmack! Entscheide Dich einfach dafür, was Dir besser gefällt, wichtig ist vor allem, dass Du regelmässig trainierst.

Als Entscheidungshilfe, je nach dem in welchem Alter bzw. in welcher Situation (in der Schwangerschaft, nach der Schwangerschaft, in den Wechseljahren) Du Dich befindest, gibt es verschiedene Empfehlungen.

Vaginalkonen, wie auch Liebeskugeln gibt es zum einen ohne Berücksichtigung einer spezifischen Situation für jede Frau um den Beckenboden zu trainieren. Je eher man damit beginnt, desto besser!

Sie sind in verschiedenen Farben, und insbesondere die Liebeskugeln in ganz verschiedenen Ausführungen, Formen, Gewichten und Materialien verfügbar. 

Allerdings gibt es speziell für die Schwangerschaft und Wechseljahre Vaginalkonen, mit einer verbesserten Form und einer längeren Gleitstrecke, um noch intensiver zu trainieren.

Ähnlich wie bei den Kugeln ist das anfängliche Training etwas ungewöhnlich, aber Du wirst schnell herausfinden, wie es am angenehmsten für Dich ist und vor allem wirst Du vermutlich auch schnell die ersten Erfolge verspüren.  Lass Dich nicht entmutigen, wenn es am Anfang nicht gleich so klappt, wie Du es Dir vorgestellt hast.

 

Was ich Dir empfehlen kann: 

Meine persönliche Empfehlung für den Start mit Vaginalkonen, insbesondere nach der Schwangerschaft findest Du hier:

Angebot
ELANEE 701-00 Beckenboden-Trainingshilfen Phase I Aktiv
  • Set bestehend aus 4 tamponförmigen Konen mit unterschiedlichem Gewicht

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *